Posts Tagged ‘Thomas Widmann’

Exklusiv und nur hier | Das Kursprogramm für den Leserbrief-Kurs der Landesverwaltung

Wie bereits überall brav gemeldet, veranstaltet das Amt für audiovisuelle Medien in der Südtiroler Landesverwaltung den Kurs „Wie schreibt man Leserbriefe“.


Das Logo des interessanten
Kursangebotes der Landesverwaltung


Über das Kursprogramm wurde das Amtsgeheimnis verhängt und bisher strikt eingehalten.

Bisher! Denn nun ist es unserem Journal gelungen, eine Kopie des Kursprogrammes in die Hände zu bekommen, das einem Beamten des Amtes für audiovisuelle Medien während seines sechsstündigen Nachmittagsnickerchens im Laurinpark aus der Bereitschaftstasche gerutscht war.

Lesen Sie hier exklusiv, was die Teilnehmer an diesem herausragenden Kurs erwartet:

Freitag, 15. Oktober

  • 14.30 Uhr: Begrüßung durch den Landeshauptmann, Bericht über die Förderrichtlinien für konstruktive Leserbriefe und Ankündigung der Kubaturerhöhung für die SchreiberInnen konstruktiver Leserbriefe.
  • 15.30 Uhr: Der Beistrich: gestern, heute, morgen (Prof. DDDr. Theodor Maier-Vorschreiber vom Institut für Kommasetzung an der Universität Tübingen, Anwärter für einen Versorgungsposten bei der EURAC)
  • 17.00 Uhr: (für die TeilnehmerInnen, die noch wach sind) Wie man richtig Fehler macht (Redaktion der „Neuen Südtiroler Tageszeitung“)
  • 18.00 Uhr: Fahrt nach Pfatten, Besuch im Safety Park (kurze Vorstellung durch Landesrat Thomas Widmann, max 180 Min.), anschließend Abschluss des ersten Moduls des Leserbriefkurses mit Landeshauptmann Luis Durnwalder im Felsenkeller in der Laimburg mit Ausstellung besonders gelungener Leserbriefe (Jury: Walter Huber, Leo Andergassen, Karin Dalla Torre und in Vertretung der SEL Klaus Stocker).

Freitag, 22. Oktober

  • 14.30 Uhr: Themen, die wir mögen (Leserbriefredaktion „Dolomiten“)
  • 14.32 Uhr: Themen, die wir nicht so gerne mögen dürfen (Leserbriefredaktion „Dolomiten“)
  • 16.05 Uhr: Themen, die wir überhaupt nicht mögen dürfen (Leserbriefredaktion „Dolomiten“)
  • 18.00 Uhr: Kurze Erläuterung des Begriffs „konstruktiv“ durch Landeshauptmann Durnwalder, Verteilung der Diplome und In-Aussichtstellung der Kubaturerhöhung für Schreiber von konstruktiven Leserbriefen.
  • Gemütlicher Ausklang im Felsenkeller der Laimburg mit moderiertem Austausch lohnenswerter Leserbriefinhalte und -stile.
Advertisements

Widmann wirkt Wunder | Endlich gefunden: Die Lösung gegen Hubschrauberlärm

von Rudi Reiher
(aus: „Hoblschoaten“ 2010, MGV Brixen)


Die Beschwerden der Anrainer des Bozner Flugplatzes gegen die lauten Hubschrauberflüge haben den pfiffig-wendig-herzeigbaren und stets gut gelaunten Landesrat für gute Nachrichten und alles was klappt, Tommy Widmann, auf den Plan gerufen.

Südtirols Schönwetterassessor hat nun eine geniale Lösung gefunden: Zur Bekämpfung des Hubschrauberlärms werden ganz einfach Linienflüge eingesetzt! Seit rund um die Uhr alle zehn Minuten in Bozen ein Linienflugzeug startet oder landet, hört man kaum mehr was von den Hubschraubern des Militärs, die für ihre Übungsflüge nach Meran ausweichen mussten. Doch auch dort wollte man sie nicht haben und entschied sich für eine Radikalkur à la Widmann: Seither wird auch Meran 56 Mal am Tag von Linienflugzeugen angeflogen und siehe da – die Hubschrauberbelastung in Meran ist fast auf Null zurückgegangen. Zumindest in der unmittelbaren Umgebung der An- und Abflugschneise.


(aus: Hoblschoaten 2010/MGV Brixen)

Auch einer immer größer werdenden Gruppe von BrixnerInnen gehen die zahlreichen Hubschrauberflüge im Eisacktal auf die Nerven. Sie haben eine Unterschriftensammlung initiiert, die darauf abzielt, auch in Brixen das Hubschrauberproblem mittels Linienflügen zu lösen.

Die Frage, wer denn in den Genuss der vielen Linienflüge kommen soll, wird von Landesrat Widmann mit einer schlagenden Argumentation abgetan: „Wenn schon keine Leute mit den Fliegern fliegen, dann fliegen halt die Linien mit“, begründete er kürzlich seine Sichtweise und schickte mit herzigem Augenaufschlag das ultimative Killerargument gleich hinterher: „wieso heißen sie sonst Linienflüge?“