Südtirol erleben | Auch im BBT

Im Rahmen der wöchentlichen Pressekonferenz des Landeshauptmannes wurde am vergangenen Montag eine Konvention zwischen der Autobahngesellschaft und der Südtirol Marketing GmbH vorgestellt. Mit der Vereinbarung sollen Mittel aus der Kreuz- und Querfinanzierung für den BBT für die Tourismuswerbung eingesetzt werden.

Wie Landeshauptmann Durnberger bei der Pressekonferenz betonte, sei man in den letzten Tagen auf einen Umstand aufmerksam geworden, der in seiner Tragweite bisher unterschätzt worden ist: laut einer über einen Zeitraum von sechs Jahren laufenden Studie der EURAC-Abteilung „Institut für Was-weiß-ich-was-Du-nicht.weißt?“ ist es nämlich sehr wahrscheinlich, daß das Sichtfeld der Bahnreisenden im BBT verhältnismäßig massiv eingeschränkt sein wird und es unter Umständen eintreten könnte, daß sie von den einzigartigen Schönheiten unseres Landes nichts mitbekommen.

Um die Durchfahrt durch Südtirol daher für die Tourismuswerbung zu nutzen, soll ein System von Bildschirmen an den Tunnelwänden installiert werden, die es den Bahnreisenden ermöglicht, ein schönes Alpen-Panorama zu genießen. Die als „ATV – amazing tunnel viewer“ bezeichnete Technologie wurde vom Auslandsüdtiroler Friedl Aufundavon entwickelt, der bei der Kehrtruppe 17 der Stadtwerke Hamburg an führender Stelle beschäftigt ist und der seine Ideen um läppische 15 Millionen Euro an das „EURAC-BIC-Institut für die Adaptierung von Geistesblitzen von Südtirolern im Ausland, die sich anderswo nicht durchsetzen“ abgetreten hat.

SMG-Geschäftsentführer Christoph Engl erklärte bei der Pressekonferenz, dass es nun darum gehe, schöne Videobilder zusammenzuschneiden: Südtirol soll als unberührte Naturlandschaft präsentiert werden, als Seelenbaumelland im Grünen und als interessantes Betätigungsfeld für internationale Kreditkarten. „Wir haben die dafür erforderlichen Archivaufnahmen aus den Fünfziger-Jahren aus dem Trenker-Archiv ankaufen können und werden nun das ultimative Südtirol-Tourismus-Video herstellen, das auch den Hotelbetrieben für ihre Vor-Fenster-Monitoren zur Verfügung gestellt werden kann.“ Bis 2012 sollen auch die Mega-Walls fertiggestellt sein, die entlang von Spazier- und Wanderwegen für typische Südtiroler Panoramabilder sorgen sollen.

Die neue Technologie, so der Landeshauptmann habe auch den Vorteil, daß man die nicht immer als anregend empfundenen Ausblicke an der Bahnstrecke und die eine oder andere kleine Fehlentwicklung seit den 50er-Jahren etwas korrigieren könne: „Wir haben uns in den letzten Jahren immer härter getan, schöne Bilder vom unberührten Südtirol zu bekommen und nur die Entwicklungen im Bereich der Computergrafik haben die Herstellung von Prospekten und Pressebildern ermöglicht. Durch den Ankauf des Trenker-Archivs und neue Methoden der Videobild-Bearbeitung haben wir nun die Möglichkeit, Südtirol so zu zeigen, wie es ist, beziehungsweise wie es wären sein könnte“ ging Engl auf die neuen Problemstellungen für Südtirols Touristiker ein.

Der Landeshauptmann wies Aussagen, wonach künftig auch die Montagspressekonferenz des Landeshauptmanns live via ATV und Mega Walls ins ganze Land übertragen werden sollen, als bösartige Unterstellungen zurück: „Die Möglichkeit, den Landeshauptmann einzublenden, wird nur für den Zivilschutz ins Auge gefaßt, beispielsweise wenn es schneit oder Regen kommen könnte, die Sonne scheint oder für die Florianfeier. Wir können uns höchstens vorstellen, das eine oder andere gesellschaftliche highlight aus dem Felsenkeller zu übertragen oder wenn sonst etwas prutal wichtiges passiert.“

Um eine mißbräuchliche Verwendung dieses neuartigen Kommunikationsinstruments zu verhindern, wurde ein Garantenkomitee unabhängiger Fachleute ins Leben gerufen, das aus Michl Ebner, Markus Perwanger und Robert Asam besteht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: